Print Friendly, PDF & Email

Mehr als 300 Flusskreuzfahrtschiffe sollen in den kommenden Monaten zwischen Vlissingen, Terneuzen und Gent festmachen. Das ist ein neuer Rekord für die Häfen des North Sea Port.

Am 9. März 2018 eröffnete die unter der Flagge der Schweiz fahrende »Swiss Tiara« die diesjährige Flusskreuzfahrtsaison in den Häfen des North Sea Port. Nach der Passage der Schleusen in Terneuzen machte das Schiff am Rigakaai im Hafengebiet von Gent fest.
Ab jetzt werde es täglich Anläufe von Flusskreuzfahrtschiffe im Bereich der Häfen von North Sea Port geben, hieß es.

Insgesamt 20 dieser Schiffstypen sollen in Terneuzen festmachen, einige würden darüber hinaus in Vlissingen erwartet. Die große Mehrheit, insgesamt rund 280 Flusskreuzfahrer, sollen aber in Gent anlegen. Die belgische Stadt hat eine lange Tradition bei Flusskreuzfahrten.

Schiffe haben mehr als 35.000 Passagiere an Bord

Insgesamt sollen somit mehr als 300 Schiffe mit über 35.000 Fahrgästen an den zu North Sea Port gehörenden Häfen Station machen. Viele Passagiere würden die Region Zealand oder die Stadt Gent besuchen, so North Sea Port. Die meisten Einheiten würden aus Deutschland und der Schweiz kommen.

In den vergangenen Jahren hatte des dem Hafenverbund zufolge pro Jahr etwa 200 Anläufe von Flusskreuzfahrtschiffen gegeben. Im vergangenen Jahr wurde mit insgesamt 268 ein neuer Rekord erzielt, der in diesem Jahr somit nochmals übertroffen werden soll.

Teilen: