Michael Fiedler trägt seit Neuestem die Verantwortung für den LUTRA-Hafen Königs Wusterhausen
Michael Fiedler trägt seit Neuestem die Verantwortung für den LUTRA-Hafen Königs Wusterhausen. Foto: LUTRA
Print Friendly, PDF & Email

Michael Fiedler ist mit sofortiger Wirkung zum neuen Geschäftsführer bei der Königs Wusterhausener Hafengesellschaft LUTRA bestellt worden. Der 48-Jährige folgt Reinhard Schuster, dessen Vertrag nicht verlängert wurde.

Fiedler wurde für den Posten von Bürgermeister Sven Ennullat (FWKW) vorgeschlagen. Die Entscheidung über die Personalie sei in einem nicht öffentlichen Teil der Stadtverordnetenversammlung (SVV) getroffen worden, hieß es. Fiedler ist seit zwölf Jahren als Hafenleiter aktiv.

Nach dem Wegfall der Kohleförderung steht die Hafengesellschaft steht vor der Herausforderung, neue Geschäftsfelder zu erschließen. Schuster hatte kurz vor seinem Ausscheiden ein Konzept für einen Containerumschlag vorgestellt. Bürgermeister Ennullat sieht darin aber offenbar keine Zukunft für den Hafen.

Zu konkreten Plänen gab es von seiner Seite aber bisher noch keine Äußerungen. Er wolle aber die Entwicklung des Hafen und des Technologieparks Funkerberg in einer gemeinsamen Holding steuern, hieß es weiter.

Teilen: