Print Friendly, PDF & Email

Damen Marine Components (DMC) und Van der Velden Marine Systems (VDVMS) haben ihre Zusammenlegung bekanntgegeben. Seit dem 1. Januar dieses Jahres operieren sie gemeinsam als Damen Marine Components Netherlands (DMC NL).

DMC ist seit den frühren 1980er-Jahren Bestandteil der Damen Shipyards Group, während VDVMS seit 2103 als eigenständiger Teil der Komponentenabteilung der Damen Sheppards Group tätig ist.

In vielerlei Hinsicht würde der Zusammenschluss eine Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit bedeuten, heißt es. Primären Ziel des Zusammenschlusses sei es, die Leistung zu verbessern.

»Diese Ausrichtung bedeutet, dass Kunden Zugang zu einem erweiterten Portfolio von Antriebsprodukten an einem Ort haben«, sagt Geschäftsführer Steef E.F. Staal. Gleichzeitig werde so das Marktwissen zweier etablierter Partner miteinander verbunden und so der Weg zu effizienteren Produkten und Dienstleistungen geebnet.

Unter Berücksichtigung des in der Branche hoch angesehenen Namens von VDVMS werde die Marke weiterhin als Markenzeichen für die Ruder- und Lenkgetriebeprodukte von DMC NL verwendet, heißt es weiter.

Die mit Kunden, Lieferanten und anderen Interessengruppen vereinbarten Pflichten, Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten blieben unverändert, teilt das Unternehmen mit. Das gleiche gelte für die Beschäftigungsverhältnisse. DMC NL wird von Steef E.F. Staal als Managing Director, Wim Knoester als Commercial Director und Peter Schipper als Financial Director geführt.

Teilen: