Print Friendly, PDF & Email

Wegen eines Bauwerksschadens am mittleren Bogen der Longuicher Moselbrücke, etwa 15 km östlich von Trier, ist die Schifffahrt in Richtung Koblenz dort derzeit gesperrt.

Eine Brückenprüfung durch den Landesbetrieb Mobilität sei bereits eingeleitet worden, teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Trier mit. Solange die nicht erfolgt sei, bleibe die Schifffahrt unter dem besagten Boden gesperrt, da ein Passieren in dem Bereich zu gefährlich sei, heißt es.

An der Moselbrücke Longuich hat sich ein Riss gebildet
An der Moselbrücke Longuich hat sich ein Riss gebildet. Foto: WSA Trier

Davon betroffen ist die Schifffahrt in Richtung Koblenz. Verkehre in Richtung Saar und Luxemburg könnten weiterhin durch den linken Brückenbogen fahren. Dies sei für Talfahrer aus nautischer Sicht unmöglich. Der rechte Brückenbogen, eigentlich für die Schifffahrt nicht freigegeben, werde nun aufgemessen um zu prüfen, ob durch diesen die Talfahrt geleiten werden könne, so die Behörde weiter.

Teilen: