Print Friendly, PDF & Email

Das Projekt »Korrektur Schifffahrtsrinne« sieht eine Erhöhung der Mindestfahrrinnentiefe des Rheins in Basel um 30 cm vor. Diese Woche hat die erste Bauphase im Sektor 3 Münster-Fähre bis Klingental begonnen.

Grundlagen für den Ausbau des Rheins sind der Bericht zum Klimawandel des Bundesrates und der Aktionsplan Schifffahrt der Schweizerischen Rheinhäfen (SRH) zur Sicherung der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Binnenschifffahrt als nachhaltiger Verkehrsträger.

Die Bauarbeiten erfolgen abschnittsweise und werden voraussichtlich bis im Frühjahr 2019 beendet sein. Die Arbeiten finden an Werktagen von 8:00 bis 16:00 Uhr innerhalb der Schifffahrtsrinne statt. Am 1. Oktober 2018 hat die erste Bauphase im Sektor 3 Münster-Fähre bis Klingental begonnen und wird laut SRH voraussichtlich vier Wochen dauern. In diesem Bereich wird punktuell in die Fahrrinne einragendes Felsmaterial abgetragen sowie das gemischte Sediment aus gelöstem Fels und Kies auf der Sohle bewegt.