Print Friendly, PDF & Email

Vor wenigen Wochen hat der thailändische Premierminister Prayut Chan-o-cha in Bangkok das erste vollelektrische Boot in Betrieb genommen. Das Boot im Dienst der Stadtverwaltung (Bangkok Metropolitan Authority, BMA) ist mit einem elektrischen Antrieb von Torqeedo motorisiert. Torqeedo ist Teil der DEUTZ Group und lieferte jüngst Elektromotorsysteme für Ausflugboote nach Vietnam.

Die Fähre verfügt über einen Rumpf aus Glasfaser und misst insgesamt 14,47 m. Das Unternehmen MariArt Shipyard verantwortete den Austausch der bestehenden 205 PS starken Dieselmotoren durch zwei 10 kW starke Torqeedo Cruise Elektro-Außenborder. Die Energieversorgung der Motoren übernehmen sechs Lithium-Batterie-Einheiten, die elektrische Energie laden zwei Schnelllader nach.

Das Schiff bietet Platz für 40 Passagiere und pendelt täglich als Teil einer Fährflotte der BMA Enterprise Krungthep Thanakom Company (KT BMA) auf der 5 km langen Strecke zwischen Hua Lampjong und dem Thewes Pier.

»Diese Fähre ist ein bedeutender Schritt für die Stadt Bangkok und ein wichtiger Teil unserer Vision von einem integrierten, sauberen und umweltfreundliches öffentlichen Verkehrssystem«, sagte Ekarin Vasanasong, stellvertretende Geschäftsführerin von KT BMA. »Wir wollen in nächster Zeit mehr Schiffe mit batterieelektrischem Antrieb in unsere Flotte aufnehmen.«

Teilen:

Kommentieren Sie den Artikel