Print Friendly, PDF & Email

HTG Kongress 11.–13.09. in Lübeck

Annmeldung zum HTG Kongress jetzt möglich! Infos und Anmeldung unter: www.htg-online.de

Frühbucherrabatt bis zum 16.06.2019!

Auslobung Förderpreise 2019 – Fristverlängerung bis 15.04.2019!

Die Hafentechnische Gesellschaft e.V. vergibt in ­zweijährigem Turnus unterschiedliche Förderpreise. Auch für 2019 werden folgende Förderpreise ausgeschrieben:

• HTG Förderpreise

• Förderpreis für Innovation der Werner Möbius-Stiftung

• Förderpreis der Victor Rizkallah-Stiftung.

Die Ausschreibungstexte und alle nötigen Informationen zu den Teilnahme­bedingungen finden Sie unter www.htg-online.de »Förderpreise«.

Küsten und Küstenmeere im Wandel am 8. Mai 2019 in Hamburg

Als Schwerpunkt für das ganztägige 2. HTG-Forum Wissenschaft wurde das Leitthema »Küsten und Küstenmeere im Wandel« gewählt. Der damit gesetzte Schwerpunkt greift eine auf Bundesebene angestoßene Forschungsagenda auf, welche insbesondere auf die Küsten und Küstenmeere als Entwicklungsbereiche für vielfältige, wachsende, divergierende und teilweise konkurrierende menschliche Aktivitäten abzielt. Damit beleuchtet die HTG das wichtige Spannungsfeld des Erhalts eines Natur- und der Nutzung eines Wirtschaftsraums, das zukünftig von weitreichenden klimatischen Veränderungen und einem wachsenden Nutzungsdruck geprägt wird. Besonders beleuchtet werden dabei »Herausforderungen«, »Chancen« und »Lösungsansätze«, die jeweils mit Bezug zu praktischen Ansätzen behandelt werden.

Anmeldung: Ort: Katholische Akademie, Herrengraben 4, 20459 Hamburg

Kostenbeitrag: HTG-Mitglieder: 90,– €, HTG-Nichtmitglieder: 110,– €

Anmeldungen bitte online unter: https://www.htg-online.de/veranstaltungen/

Für HTG-Jungmitglieder kann eine Förderung aus dem Spendenfonds Goedhart erfolgen. Das Antragsformular kann über die HTG-Geschäftsstelle angefordert werden. : Bei Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl schließt das Anmeldeportal automatisch.

Programm: siehe Abbildung

Forum HTG »Hammerbrooklyn« am 13.06.2019

Der amerikanische Pavillon der EXPO 2015 zieht von Mailand nach Hamburg, direkt an den Stadtdeich. Mitten in Hamburg entsteht ein Ort für digitale Transformation und urbane Zukunftsentwicklung. Der Pavillon ist die zentrale Plattform für die systemische Vernetzung von digitaler Transformation, Stadtentwicklung und Forschung – ein Zentrum für Veranstaltungen, Projektentwicklung und Qualifizierung. Mit den vier Säulen Infrastruktur, Community, Netzwerkleistungen und Umsetzung fördert »Hammerbrooklyn.DigitalCampus« die interdisziplinäre Kollaboration, die Vernetzung und den Austausch zwischen Start-ups, etablierten Unternehmen und öffentlicher Verwaltung.

Das für die Errichtung des Pavillons gewählte Gelände am Stadtdeich ist Teil der öffentlichen Hamburger Hochwasserschutzanlage und mit mehreren Altkonstruktionen im Boden ein Baugrund mit ganz besonderen Herausforderungen. Über diese besonderen Herausforderungen in der Planung und Durchführung der Tiefbauarbeiten berichten Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Sascha Henke von der bbi Geo- und Umwelttechnik Ingenieur-Gesellschaft mbH, Dipl.-Ing. Martin Puchler, Projektleiter, FRANKI Grundbau GmbH & Co. KG und Dipl.-Ing. Marcelo Tames-Braga, Projekt­ingenieur, Ingenieurservice Grundbau GmbH.

Die Anmeldung erfolgt bis zum 12.06.2019 ausschließlich online unter: www/htg-online.de/veranstaltungen/. Ansprechpartnerin: Bettina Blaume, ­Tel.: 040/428 47-21 78, E-Mail: ­[email protected]­online.de. Die Teilnahme ist für HTG Mitglieder kostenlos. Weitere Interessenten sind bei einem Teilnahmebeitrag von 15,- € herzlich willkommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt.

Teilen