Print Friendly, PDF & Email

Am kommenden Donnerstag, 16. Mai, steigt zum zweiten Mal die Personalmesse »Jobport« im bayernhafen Nürnberg. Im vergangenen Jahr gab es am selben Standort die Premiere.

Das Interesse bei Schülern, Berufsschülern, Studierenden und Bewerbern sei riesengroß gewesen, so der bayernhafen Nürnberg. Ein Grund dafür, weshalb die Veranstaltung nun am kommenden Donnerstag von 10 bis 16 Uhr an gleicher Stelle eine Fortsetzung findet. »Auf in den bayernhafen Nürnberg! Die Logistik mit vielfältigen Jobs«, so das Motto.

Der bayernhafen Nürnberg, der zusammen mit den Binnenhafen-Standorten Aschaffenburg, Bamberg, Roth, Regensburg und Passau zu bayernhafen gehört, setzt damit seine Strategie fort, Lust auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz in der Logistik zu machen. Dafür bringt die »Jobport« wieder viele national und international tätige Unternehmen aus dem Hafen und der Metropolregion Nürnberg mit Bewerberinnen und Bewerbern zusammen – wie schon 2018 in einem Open-air-Mix aus Dialog, Präsentation und Miteinander.

Im bayernhafen Nürnberg entsteht in diesen Tagen die Container-Location für die Personalmesse – mit Firmen-Ständen, Food-Truck und einem mobilen Fotostudio, in dem eine Profifotografin kostenlos professionelle Bewerbungsfotos für interessierte Besucherinnen und Besucher erstellen wird. Hinzu kommen Aktionen der ausstellenden Unternehmen, die die Vielfalt der Logistik von allen Seiten zeigen.

Freier Eintritt

»Ein inspirierendes Ambiente also, um mit Logistik-Unternehmen über Job- und Ausbildungsangebote zu sprechen«, so der Veranstalter. Auch ein kostenloses Karrierecoaching werde es geben. Der Eintritt ist für alle frei.

Die »Jobport« spricht auch in diesem Jahr wieder alle an, die Lust auf Logistik haben: ausgebildete Elektriker, Schlosser und Fahrer ebenso wie Logistik-Fachleute, Schülerinnen und Schüler, die einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium suchen, sowie Berufsanfänger und Jobsuchende aus dem gesamten Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen.

»Jobwall« für offene Stellen

Die Besucher erwarte ein Event mit viel Dialog und Erlebnisqualität, heißt es. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Business-Lounge, die Networking-Area und die »Jobwall«, an der die ausstellenden Unternehmen ihre offenen Stellen anbieten. Dazu lockt ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen.

»Die ‚Jobport‘ wird wieder zünden«, sagt Alexander Ochs, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft des bayernhafen Nürnberg, der Hafen Nürnberg-Roth GmbH. Die Location zwischen den Seefrachtcontainern sei einzigartig, die Aussteller repräsentierten Logistik in all ihren Facetten, und das Ambiente sei außergewöhnlich und faszinierend. »Diesen Mix gibt’s nur bei der ‚Jobport‘«, fügt Ochs hinzu. »Modernste Technik, weltweite Wege, internationale Partnerschaften, Digitalisierung … all das ist Logistik, die Jobport wird’s wieder zeigen«, ist Ochs überzeugt.

Auch Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, begrüßt den zum zweiten Mal stattfindenden »Jobport«: »Nürnberg ist ein international vernetzter High-Tech-, Industrie- und Dienstleistungsstandort. Über 22.000 Menschen sind hier in der Logistik beschäftigt. Und diese Power-Branche braucht weitere Köpfe, damit logistische Ketten im Import und Export funktionieren«, sagt er. »Jobport« führe Unternehmen aus der Logistik zusammen mit Menschen, die sich für diese spannende Branche interessierten – in einem Rahmen voller Inspiration.