Print Friendly, PDF & Email

Nach der Notreparatur des unterspülten Elbe-Wehrs bei Geesthacht wird der Wasserspiegel der Elbe langsam wieder erhöht. Derzeit warten 90 Schiffe auf Weiterfahrt.

Ziel ist es, den Wasserstand im Elbe-Seitenkanal sowie am Schiffshebewerk wieder auf Normalniveau zu bringen. An der Staustufe von Geesthacht bei Hamburg waren am vergangenen Freitag Unterspülungen entdeckt worden. Um den Damm zu entlasten, musste das WSV den Wasserspiegel senken.

Die schadhaften Stellen waren den Angaben zufolge mit 4.600 t Sand-Kies-Gemisch ausgebessert worden. Schrittweise soll jetzt der Wasserstand von 3,80 m wieder auf 4 m angehoben werden. Wegen des Niedrigwassers zur Elbe hin konnte das Hebewerk nicht mehr betrieben werden – die komplette Hinterlandanbindung des Hamburger Hafens über den Wasserweg war damit abgeschnitten.

Foto: © Wikipedia / Joachim Müllerchen CC BY-SA 3.0

Teilen: