Print Friendly, PDF & Email

Im Hafen Koblenz ist ein 25-jähriger Matrose ertrunken. Der Mann galt bereits seit dem 31. Oktober als vermisst.

Am 2. November sei er dann im Hafenbecken in Koblenz gefunden worden. Es gebe keine Hinweise auf Fremdverschulden, so die Polizei. Dies habe eine Obduktion ergeben.

Der Matrose polnischer Herkunft habe auf einem Transportschiff gearbeitet, hieß es weiter. Auf dem Weg zu seiner Kabine hätte er einen schmalen Weg entlang gehen müssen. »Wir gehen davon aus, dass er ins Wasser gefallen ist«, sagte ein Sprecher.

Ob der Mann schwimmen konnte, war unklar.

Teilen: