bayernhafen, Regensburg
© bayernhafen
Print Friendly, PDF & Email

Die bayernhafen-Gruppe hat 2019 insgesamt 9,3 Mio. t an Gütern über Schiff und Bahn umgeschlagen. Dies ist ein Plus von 5,3% gegenüber 2018.

Laut Bayernhafen stammt der Löwenanteil der zusätzlichen 465.833 t aus dem wasserseitigen Umschlag, der die Einbußen aus der Niedrigwasserperiode des Vorjahres wieder aufholen konnte. Knapp 3 Mio. t sind sogar 17,8% mehr als 2018.  Der Bahnumschlag bliebt dagegen mit 6,3 Mio. t in etwa stabil.

Der Umsatz der Häfen Aschaffenburg, Bamberg, Nürnberg, Roth, Regensburg und Passau lag bei 49 Mio. € bei einer Bilanzsumme von 221 Mio. €. Für 2020 plant bayernhafen Investitionen in Höhe von 22,5 Mio. €, unter anderem für Terminalerweiterungen in Nürnberg und Regensburg.

Teilen: