Liegeplätze, Lobith, Spijk
© Google Maps
Print Friendly, PDF & Email

Anfang März hat der Staatsrat der Niederlande seine Zustimmung zum neuen Übernachtungshafen Spijk bei Lobith gegeben.

Der Hafen soll trotz dem begrenzten Anstieg der Stickstoffniederschläge im Naturschutzgebiet gebaut werden. Der bestehende Übernachtungshafen in Tuindorp wird ebenfalls modernisiert.

Der Hafen in Spijk wird für Schiffe mit einer maximalen Länge von 135 m ausgestattet und über etwa 50 Liegeplätze verfügen. Die Modernisierung des bestehenden Hafens von Tuindorp besteht in der Erweiterung der Hafenmündung, der Vertiefung des Hafens und der Bereitstellung zusätzlicher Liegeplätze. Dieser Nachthafen wird bald über etwa 20 Liegeplätze für Schiffe bis zu einer Länge von 110 m und einen Autosteg verfügen. (ga)

Teilen: