Print Friendly, PDF & Email

Die Rheinfähre »Fritz Middelanis«, die zwischen Köln-Langel und Leverkusen-Hitdorf im Einsatz ist, stellt wegen der Corona-Krise ihren Verkehr auf den Winterfahrplan um.

Diese Maßnahme diene in erster Linie zum Schutz der Mitarbeiter, sagt Norbert DiRaimondo, Geschäftsführer der Reinfähre Köln-Langel / Hitdorf GmbH.

Für die Kunden hat die Umstellung keine gravierenden Auswirkungen. Die »Fritz Middelanis« verkehrt seit Sonntag, 22. März 2020, montags bis freitags zwischen 6:00 und 19:30 Uhr. Samstags ist die Fähre zwischen 9:00 und 18:30 Uhr im Einsatz, sonntags zwischen 11:00 und 18:30 Uhr.

»Für uns steht fest: Wir werden unser Transport-Angebot, so lange es geht, aufrechterhalten. Aufgrund der Sperrungen mehrerer Brücken für Fahrzeuge über 3,5 t ist unsere Fähre im Kölner Norden die einzige Alternative«, so DiRaimondo. Für die Landwirtschaft sei die Verbindung systemrelevant, da Fahrer von Landmaschinen ansonsten kilometerlange Umwege bei geringer Geschwindigkeit in Kauf nehmen müssten.

Die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) ist zu gleichen Teilen wie die Stadt Leverkusen an dem Betreiber, Rheinfähre Köln-Langel / Hitdorf GmbH, beteiligt.