Print Friendly, PDF & Email

Ursprünglich hatte die Sächsische Dampfschiffahrt eine Pause bis zum 2. April vermeldet. Das Bundesland Sachsen hat nun aber ein längeres Aussetzen der Schifffahrt verhängt.

Der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt anlässlich der Corona-Pandemie folgend, führe man bis einschließlich 20. April 2020 keine Schifffahrten durch, so die Reederei.

Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, pausiert auch im restlichen Bundesland auf Flüssen, Seen und Kanälen die Personenschifffahrt.

Schon 2018 und insbesondere 2019 musste das Dresdner Schifffahrtsunternehmen den Betrieb über mehrere Monate einstellen müssen. Grund war das lange anhaltende Niedrigwasser, das eine Schifffahrt auf der Elbe unmöglich gemacht hatte.

Teilen: