Timo Schön, Foto: Seaports of Niedersachsen
Print Friendly, PDF & Email

Knapp zwei Jahre war er im Amt, jetzt gibt Timo Schön seinen Posten als Geschäftsführer der Hafenmarketinggesellschaft Seaports of Niedersachsen wieder ab.

Schön scheidet auf eigenen Wunsch zum 30. Mai aus dem Unternehmen aus, teilte Seaports of Niedersachsen jetzt mit. Die Gesellschaft vertritt die neun Seehäfen des Landes. Dies beinhaltet auch die Beratung potenzieller Kunden sowie die Bündelung und das Weiterleiten von Anfragen an die angeschlossenen Hafenbetriebs- und Infrastrukturgesellschaften. Die Gesellschaft wird vom Land Niedersachsen und der privaten Hafenwirtschaft finanziell getragen.

Schön war im Frühjahr 2018 zum Geschäftsführer ernannt worden. Gemeinsam mit Felix Jahn bildete er fortan die Geschäftsleitung, nachdem die langjährige Chefin Inke Onnen-Lübben – die nun zurück in die Hafenbranche kommt, wie gestern bekannt wurde – ihren Posten abgegeben hatte.

Nun will sich Schön einer »neuen beruflichen Aufgabe« widmen, heißt es ohne Angabe weiterer Details. »Der Aufsichtsrat wie auch die niedersächsische Hafenwirtschaft haben die Entscheidung mit Bedauern zur Kenntnis genommen«, heißt es in einem Statement. »Zeitnah« soll entschieden werden, wie es weitergeht.