Print Friendly, PDF & Email

An Preisen und Auszeichnungen mangelt es den Schiffen nicht, die unter der Flagge von AmaWaterways unterwegs sind. Mit dem Green Award, der Ende Januar übergeben wurde,

ist ein neuer Meilenstein gesetzt

Die erfolgreiche Zertifizierung für den Green Award bekommt in diesem Fall gleich zwei Empfänger. Neben AmaWaterways als Eigner der »Ama­Kristina« kann auch Rivertech für sich in Anspruch nehmen, diese Auszeichnung erreicht zu haben. Rivertech erbringt die nötigen technischen Dienstleistungen für die Flusskreuzfahrtgesellschaft.

Die 135m lange und für 156 Gäste ausgelegte »AmaKristina« ist schon seit 2018 in Fahrt. Bislang wurde der Flusskreuzer auf dem Rhein eingesetzt, ab 2021 wird er zwischen Lyon und Avignon auf der Rhone unterwegs sein und die dortigen Destinationen anfahren.

»Als Mitbegründerin von AmaWaterways und Taufpatin der ‚AmaKristina’ bin ich unglaublich stolz darauf, dass sie das erste Flusskreuzfahrtschiff überhaupt ist, das einen Green Award erhält«, sagte Kristin Karst, Executive Vice President von AmaWaterways und Namensgeberin des Schiffes. »Der verantwortungsvolle und respektvolle Umgang mit der Umwelt ist ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt. Diese Auszeichnung ist ein weiterer Schritt in unseren laufenden Bemühungen, die Technologie und die Menschen zu fördern und zu unterstützen, die positive Veränderungen in allen Aspekten des Umweltmanagements bewirken«, ergänzte sie.

Die »AmaKristina« ist tatsächlich das erste Flusskreuzfahrtschiff überhaupt, das dieses seit 2011 auch für Binnenschiffe erreichbare Zertifikat erhält. Die Preisplakette und die spezielle Green Award Flagge wurde den beiden Unternehmen in Arnheim (NL) überreicht.

»Dieser Green Award ist eine Anerkennung für die Investitionen, die wir als Partner an Bord von Luxus-Flusskreuzfahrtschiffen mit Blick auf nachhaltige Entwicklungen tätigen«, so Otto Groen, Geschäftsführer von Rivertech. Schon im März werden in Amsterdam weitere Schiffe zertifiziert, unter anderem auch Einheiten von Rijfers Nautical Management.

Rivertech will den eingeschlagenen Weg weitergehen. Noch in diesem Jahr kommen die »Excellence Empress« für Mittelthurgau, die »AmaSiena« für AmaWaterways und die »Andrea« für Phoenix Reisen in Fahrt. 2021 folgen die »Antonia« für Phoenix Reisen, die »Spirit of the Rhine« für Saga Cruises und die »AmaLucia« für AmaWaterways.

Mit dem Green Award wird bestätigt, dass das zertifizierte Schiff die von der Green Award Foundation geforderten Ansprüche erfüllt. Um den Award, der für drei Jahre gilt, zu bekommen, werden die Schiffe auf der Grundlage von Standards bewertet, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Bewertet werden Umweltauswirkungen der Motoren, Treibstoffverbrauch, Abfälle und Wartung, Vermeidung von Umweltverschmutzung im täglichen Betrieb und vieles mehr. Eine wachsende Zahl von Häfen, bisher sind es 29 Binnenhäfen in den Niederlanden, bietet zertifizierten Schiffen Vorteile bei Hafengebühren und auch diverse Zulieferer räumen vergünstigte Konditionen ein. Bislang haben 730 Binnenschiffe den Green Award erreicht.


Hermann Garrelmann

Teilen