SRH-Inebtriebnahme-Suedanbindung-Hafenbahn
V.l.n.r.: Regierungsrats-Vizepräsident Thomas Weber; Martina Gmür, Verwaltungsratspräsidentin Schweizerische Rheinhäfen (SRH); Regierungsrat Isaac Reber; Hans-Peter Hadorn, Direktor SRH; Guido Zimmermann, Leiter GETEC PARK.SWISS und Florian Röthlingshöfer, Delegierter Verwaltungsrat Hafenbahn Schweiz AG und Mitglied Geschäftsleitung SRH (Foto: SRH)
Print Friendly, PDF & Email

Die neue Gleisverbindung der Hafenbahn vom Hafen Birsfelden und Auhafen Muttenz über das Areal Schweizerhalle/Salina Raurica bis zum Rangierbahnhof Muttenz ist eröffnet. Das Verbindungsgleis ist ein Projekt im Rahmen des »Aktionsplans Schifffahrt« für die bessere Erreichbarkeit der südlichen Häfen.

Am 24. August 2020 erfolgte auf dem Gelände der GETEC PARK.SWISS AG die feierliche Inbetriebnahme der sogenannten Südanbindung. Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung, unter anderem die Baselbieter Regierungsräte Thomas Weber und Isaac Reber nahmen die neue Gleisverbindung in Betrieb.

Das rund 900 m lange Verbindungsgleis »Südanbindung« der Hafenbahn ist ein Projekt im Rahmen des Aktionsplans Schifffahrt für die bessere Erreichbarkeit der südlichen Häfen Birsfelden und Auhafen Muttenz. Ziel der neuen Verbindung ist die Absicherung der Landesversorgung durch einen redundanten Anschluss zum Hafenbahnhof Birsfelden/Auhafen Muttenz. Bisher wäre bei einem Betriebsausfall des bestehenden Verbindungsgleises via Hardwald/Birsfelden der Hafenbahnhof vom Schienennetz abgeschnitten und damit die Landesversorgung mit Agrar- und Mineralölprodukten empfindlich gestört.

Nach drei Jahren Bauzeit konnten die Arbeiten im Sommer 2020 im Zeit- und Budgetrahmen abgeschlossen werden. Die Kosten für das Projekt betragen 35 Mio. CHF und werden über eine Leistungsvereinbarung zwischen der Hafenbahn Schweiz AG und dem Bundesamt für Verkehr, vom Bund getragen.

Der Regierungsrat und Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Basel-Landschaft Thomas Weber betonte in seiner Ansprache die Bedeutung des Lückenschlusses: »Die neue Verbindung stärkt die Rheinhäfen, das Industrieareal Schweizerhalle und Salina Raurica, aber auch den Kanton Basel-Landschaft als Ganzes. Auf Baselbieter Boden wird ein wichtiger Beitrag zur Förderung der Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene geleistet und damit die Strassen vom Lastwagenverkehr entlastet.«

Teilen: