Sinotrans, duisport
© Sinotrans
Print Friendly, PDF & Email

Die chinesische Sinotrans, die Logistikdivision der China Merchants Group (CMG), etabliert ihre erste eigene Zugverbindung zwischen Shenzhen und Duisburg.

Mit der neuen Verbindung zwischen dem Greater Bay Area Perlflussdelta entwickelten die Partner ein neues Angebot für den Güterverkehr zwischen China und Europa. Die Partnerschaft wurde zwischen dem duisport-Vorstandsvorsitzenden Erich Staake und Sinotrans-Vorstandsvorsitzenden Guanpeng Li vereinbart. Bis zu 60 Züge verkehren nun wöchentlich zwischen Duisburg und verschiedenen Destinationen in China.

Shenzhen mit der Greater Bay Area (Perflussdelta) ist eine der wirtschaftlich erfolgreichsten Regionen in China. Eine Zugverbindung ist von wesentlicher Bedeutung für die Sicherstellung der durchgängigen Lieferketten zwischen China und Europa«, erklärt der Vorstandschef Guangpeng Li von Sinotrans.

»Mit dieser strategischen Partnerschaft stärken wir unser Netzwerk«, unterstreicht duisport-CEO Erich Staake. Die neue Zugverbindung sei ein weiterer Baustein der konstanten Wachstumsstrategie.

Persönlich durch Guanpeng Li auf ihre Jungfernfahrt verabschiedet, markiert die neue Zugverbindung klassische Routenpunkte entlang der Neuen Seidenstraße: Von China über Kasachstan, Russland, Belarus, Polen bis nach Duisburg.

Sinotrans ist ein führender globaler Anbieter von integrierten Logistikdienstleistungen mit einem Jahresumsatz von 9,49 Mrd. €, die zur China Merchants Group gehört. Bereits im Jahr 2016 hatte die duisport-Gruppe mit China Merchant eine strategische und projektbezogene Kooperation vereinbart.

Teilen: