Print Friendly, PDF & Email

Das auf Brandmelde- und Löschsysteme spezialisierte Unternehmen Egon Harig aus Oststeinbek in Schleswig-Holstein war zum ersten Mal auf der STL als Austeller vertreten. Die Resonanz sei ausgesprochen positiv gewesen, sagt Managing Director Nils Krischer. Die Gespräche – zumeist mit Reedereien – hätten eine hohe Qualität gehabt. Im vergangenen Jahr hat Egon Harig ein neues Brandschutzsystem präsentiert, das Aerosol als Löschmittel verwendet. Dieses sei inzwischen auch in die Es-Trin 2019 aufgenommen worden, dem europäischen Standard für technische Vorschriften in der Binnenschifffahrt, so das Unternehmen. Allerdings habe kaum jemand der Standbesucher dieses innovative Löschmittel gekannt. Zum Einsatz kommt es im Motorraum, Heizungsraum, in Bereichen, in denen Pumpen stehen sowie in Gefahrgutbereichen. Näheres über das System und das Löschmittel, durch das Entstehungsbrände dem Unternehmen zufolge binnen weniger Sekunden gelöscht werden können und mit dem sich gar Batteriebrände für rund 30 Minuten unterdrücken ließen, lesen Sie in der Dezember-Ausgabe im Schwerpunkt »Brandschutz«.

Teilen