Inland-ECDIS-Geräte werden zur Pflicht

Print Friendly, PDF & Email

Mit Beginn des neuen Jahres dürfen Inland-AIS-Geräte auf der internationalen Mosel nur noch mit einem ECDIS-Gerät als Kartenanzeige benutzt werden. Vergleichbare Kartenzeigegeräte sind nicht mehr gestattet. Im Juni 2015 hat die Moselkommission beschlossen, die Nutzung von Inland AIS mit vergleichbaren Kartenanzeigegeräten nur für eine Übergangsphase von fünf Jahren zuzulassen. Danach soll Inland AIS nur noch mit einem Inland-ECDIS-Gerät benutzt werden dürfen.

Die Übergangsfrist von fünf Jahren endet am 31. Dezember 2020. Ab dem 1. Januar 2021 darf deshalb auf der internationalen Mosel Inland AIS nur noch mit einem Inland-ECDIS-Gerät als Kartenanzeigegerät benutzt werden. Die Maßnahme dient der Erhöhung der Sicherheit des Schiffsverkehrs.

Hintergrund der Entscheidung der Moselkommission war, dass es im Gegensatz zu Bereichen des Rheins auf der Mosel keine Kontrollzentralen gibt, die den Verkehr lenken. Die Schifffahrtstreibenden müssen stattdessen ihre Fahrten abhängig von der Verkehrslage selbst managen.

Teilen: