Alexander Ochs ist von der bayernhafen Gruppe in die Geschäftsführung von Kombiverkehr gewechselt. Foto: Kombiverkehr
Print Friendly, PDF & Email

Alexander Ochs hat seine neue Position innerhalb der Geschäftsführung bei Kombiverkehr eingenommen. Damit erweitert der Organisator und Vermarkter des internationalen Schienennetzes seine Spitze.

Neben Armin Riedl und Robert Breuhahn verantwortet nun auch Alexander Ochs (47) die Geschicke des Unternehmens. Er wird zu einem späteren Zeitpunkt die Nachfolge von Robert Breuhahn antreten. Breuhahn wird dem Unternehmen bis voraussichtlich Mitte 2022 zur Verfügung stehen.

Ochs kommt von der bayernhafen Gruppe, bei der er über mehrere Jahre zunächst als Kaufmännischer Leiter und bis Ende 2020 als Prokurist und Mitglied der Gruppengeschäftsführung tätig war.

Ochs hat an der Fachhochschule Hof Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personal und Organisation studiert. Auch bei einer Kombiverkehr-Beteiligungsgesellschaft war er bereits in verantwortungsvoller Position. Von 2006 bis 2018 leitete Ochs die Geschäfte des TriCon Container-Terminals Nürnberg.

Teilen: