SBO, Alberthafen, Trailerport
© SBO
Print Friendly, PDF & Email

Ein Ganzzug ab Dresden schafft eine neue Zugverbindung zwischen Deutschland und Schweden. Transportiert werden Sattelauflieger (Trailer).

Start- und Zielort für den neuen Ganzzug mit Sattelaufliegern (Trailern) ist der Alberthafen in Dresden. Für die rund 360 km lange Strecke nach Rostock benötigt der Zug gut sechs Stunden. In Rostock werden die Trailer direkt auf die Fähren nach Skandinavien weiterverladen. Somit seien die südlichen Regionen Schwedens und Dänemarks direkt an Sachsen, Tschechien und auch Polen angebunden.

Im Binnenhafen Dresden wurde dafür der »TrailerPort Alberthafen« eingerichtet. Mit der Abfertigung und Verladung von Sattelaufliegern auf die Schiene werde eine neue umweltfreundliche Transportalternative geschaffen, teilten die Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH (SBO) mit. Betreiber des Zuges ist die in Österreich ansässige Lkw Walter Internationale Transportorganisation AG.

Teilen: