© Rhenus Logistics Alsace
Print Friendly, PDF & Email

Der Schwergutleichter »Fortitudo« hat im Auftrag der Rhenus Project Logistics Transformatoren von Duisburg ins französische Saint-Leu d’Esserent gebracht. 

»Fortitudo« transportierte die drei 40 t schweren und 5,50 m langen Transformatoren über mehrere europäische Binnenwasserstraßen. Dabei führte der Schiffstransport über Flüsse und Kanäle in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich.

Vom Ruhrgebiet aus ging die Route durch die Niederlande und über den französisch-belgischen Fluss Sambre bis in die Region Oise nördlich von Paris. Der von Rhenus langfristig gecharterte Schwergutleichter »Fortitudo« ist speziell für den Transport von schweren Gütern auf schmalen Kanälen konzipiert.

Koordiniert wurde der Schiffstransport der drei 36-MVA-Transformatoren, die für die Energiebranche bestimmt sind, vom Team der Rhenus Logistics Alsace in Straßburg.

 

 

 

 

Teilen: