Wasserstoff, Seine, Frachter
© Flagships
Print Friendly, PDF & Email

Das europäische Innovationsprojekt Flagships will das weltweit erste mit Wasserstoff betriebene Frachtschiff auf der Seine einsetzen.

Der kommerzielle Betrieb soll noch in diesem Jahr im Großraum Paris aufgenommen werden Eigentümerin des weltweit ersten Wasserstoff- Frachtschiffs wird die französische Binnenschiffsreederei Compagnie Fluvial de Transport (CFT) sein, eine Tochtergesellschaft der Sogestran- Gruppe.

Das Unternehmen entwickelt derzeit ein neues Geschäftsmodell für eine City-Logistik im Großraum Paris. »Die Nachfrage nach nachhaltigen Technologien in der Binnenschifffahrt nimmt zu. Wir freuen uns, im Rahmen des Flagships-Projekts eine Vorreiterrolle bei der Reduzierung von Emissionen im Transportwesen zu übernehmen und die überlegenen Eigenschaften von Wasserstoff- Brennstoffzellen in der Wasserschifffahrt zu demonstrieren«, sagt Matthieu Blanc, Direktor von CFT.

Das Projekt Flagships wurde 2018 mit 5 Mio. € aus dem EU-Forschungs- und Innovationsprogramm »Horizon 2020« im Rahmen des Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) gefördert, um zwei Wasserstoffschiffe in Frankreich und Norwegen einzusetzen.

Teilen: