Hellmann
© Hellmann
Print Friendly, PDF & Email

Der Logistik-Anbieter Hellmann erweitert zum 01.01.2022 mit Jens Wollesen als Chief Operating Officer (COO) seinen Vorstand.

Ab kommendem Jahr ist Jens Wollesen dann neben Reiner Heiken (CEO) und Martin Eberle (CFO) Mitglied des Vorstands von Hellmann Worldwide Logistics. In der neuen Position verantwortet er neben den vier Produktsegmenten Air, Sea, Road&Rail sowie Contract Logistics auch die Bereiche IT & Digital, teilt Hellmann heute mit. Als Vorstandsvorsitzender führt Reiner Heiken weiterhin die sechs Regionen des Hellmann-Konzerns sowie die Bereiche HR, Sales, Corporate Development und Marketing & Communications. Martin Eberle zeichnet als CFO seit dem 1. März 2021 für das gesamte Finanzressort sowie Insurance und Legal & Compliance verantwortlich.

Mit der Berufung von Jens Wollesen durch den Aufsichtsrat und der damit einhergehenden Neuaufteilung der Ressorts soll der Vorstand maßgeblich gestärkt werden. Das Unternehmen schafft damit laut eigenen Angaben »die Voraussetzung für eine stärkere Fokussierung auf die jeweiligen Aufgabenbereiche, um die ambitionierten Wachstumsziele umzusetzen«.

Mit Jens Wollesen konnte ein »ausgewiesener und international erfahrener Logistikexperte« gewonnen werden, so Hellmann. Wollesen ist Diplom Wirtschaftsingenieur und war in den vergangenen fünf Jahren Mitglied des Vorstands der BLG Logistics Group, verantwortlich für den Bereich Kontraktlogistik. Zuvor war er zwölf Jahre Mitglied der Geschäftsleitung von Kühne + Nagel Deutschland und Central Europe sowie langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung von Stute Logistics. Seine Ausbildung und Karriere startete Jens Wollesen bei J.H. Bachmann in Bremen.

 

Teilen: