E-Motion, Damen Concordia
© Damen Concordia
Print Friendly, PDF & Email

Bei Concordia Damen ist der Rumpf des kommenden Flaggschiffes für die Rostocker Kreuzfahrtreederei A-Rosa vom Stapel gelaufen.

In der nächsten Bauphase des Schiffes wird der Rumpf mit dem Schwergutschiff »Yacht Express« zur Damen Shipyards Gorinchem transportiert, wo Ausrüstung und Ausstattung erfolgen sollen. Die Ablieferung hat sich verzögert und soll nun im Frühjahr 2022, rechtzeitig zum Start der nächsten Sommersaison, erfolgen.

Bei einer Länge von 135 m und einer Breite von 17,7 m wird das Schiff auf vier Decks über 140 Kabinen verfügen und wird das größte Schiff seiner Art auf dem Rhein. Einen besonderen Fokus legt die Rostocker Reederei bei dem »E-Motion Ship« auf einen innovativen Hybrid-Antrieb inklusive eines emissionsfreien Batterieantriebs.

Für die Fahrt wird ein Dieselmotor verwendet, beim Ein- und Auslaufen in den Hafen schaltet das Schiff auf einen Elektromotor um, der von der Batterie gespeist wird und so für einen emissionsfreien Betrieb sorgt. Das Schiff soll zudem Landstrom beziehen. Darüber hinaus sei der Schiffsrumpf auf minimalen Widerstand optimiert worden, zudem gebe es ein Energierückgewinnungssystem.

Teilen: