Foto: HGK
Print Friendly, PDF & Email

Der Aufsichtsrat der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) hat die Erweiterung des Vorstandes um ein drittes Mandat beschlossen.

Das Wachstum habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht, heißt es in einer Erklärung. Die HGK-Gruppe habe sich nicht nur in Bezug auf wesentliche Kennzahlen nahezu verdoppelt, sondern zugleich mit einer neuen Strategie und Positionierung als integrierte Logistikgruppe die Weichen für die Zukunft gestellt.

Unter anderem hatte die HGK die Schifffahrtsaktivitäten von Imperial übernommen. »Wir sind daher im Aufsichtsrat zu der Überzeugung gelangt, dass die Einrichtung eines dritten Vorstandsressorts diese Zielsetzung optimal unterstützen wird«, erklärte die Aufsichtsratsvorsitzende Susana dos Santos Herrmann. 

Eine Findungskommission des Aufsichtsrates habe bereits ein Beratungsunternehmen mit der Personalfindung beauftragt. Die Besetzung des neuen Ressorts soll zum 1. Januar 2022 vollzogen werden. Bislang besteht der Vorstand der HGK aus Uwe Wedig als Vorsitzendem und Wolfgang Birlin.

Teilen: