Zuiderdiep
Print Friendly, PDF & Email

Erstmals hat der Motorenhersteller Volvo Penta ein Binnenschiff mit einem D13-Motor ausgerüstet, der die EU-Abgasnorm der Stufe V erfüllt. Auch die kleineren D8-Aggregate sind verfügbar

Volvo Penta hat für seine D8– und D13-Motorenpakete die Stage-V-Zertifizierung für den Einsatz in der Marine erhalten. Die »Zuiderdiep« ist das erste Binnenschiff in Europa, das einen emissionsarmen Marinemotor erhält.

Im November vergangenen Jahres hatte Volvo Penta die Einführung von 8– und 13-l-Motoren angekündigt, die die Anforderungen der neuen EU-Stufe V für die Binnenschifffahrt (IWW) erfüllen. Inzwischen stehe die ganze Palette in den Leistungsklassen von 210 PS bis 400 PS sowie für Generatorensets bis 300 kW zur Verfügung, heißt es.

Der niederländische Volvo-Partner Lemmen Diesel Engines hat jetzt im Zuge einer Remotorisierung erstmals zwei D13 in dem Trockenfrachter »Zuiderdiep« verbaut. »Damit starten wir die Auslieferung unseres gesamten Stage-V-Angebots«, heißt es beim Hersteller. Weitere Lieferungen seien bereits in Vorbereitung.

Bewährtes Konzept

Sowohl die D8– als auch die D13-Motorenbaureihe erfüllt die EU-Normen, indem sie die bewährte IMO-Tier-III-Technologie von Volvo Penta nutzt. Dabei ist ein SCR-Abgasreinigungssystem (Selective Catalytic Reduction) nachgeschaltet. Nach mehr als 65.000 Teststunden wurde die SCR-Lösung noch einmal angepasst.

Das System ist so konstruiert, dass es mit einem hohen Schwefelgehalt von 1.000 ppm im Kraftstoff zurechtkommt und einen hohen Gegendruck aushält, während die Effizienz und die Fahrleistungen des Motors erhalten bleiben. Das SCR-Paket sorge außerdem für einen leiseren Betrieb mit einem um 35 dBA reduzierten Lärmpegel, heißt es.

»Dies ist ein großer Schritt zu mehr Nachhaltigkeit«, erklärt Jan-Willem Vissers, Direktor Marine Commercial Europe bei dem schwedischen Motorenhersteller. »Wir helfen unseren Kunden, komfortabel und effizient mit der Zeit zu gehen.«

Lemmen ist ein unabhängiger Anbieter, der sich auf das Repowering und die Überarbeitung von Motoren spezialisiert hat. Das Unternehmen ist ein Volvo-Penta-Spezialist, der eng mit der zu Volvo Penta gehörenden Haisma Scheeps & Industriemotoren zusammenarbeitet, die ihrerseits diese Motoren geliefert hat. »Im Laufe der Jahre haben wir viele Volvo- Penta-Motoren erfolgreich in allen Arten von Schiffsanwendungen installiert«, sagt Gijs Lemmen, Chef des Unternehmens.

Bei der »Zuiderdiep« handelt es sich um ein bereits 1961 bei Bodewes gebautes, 70 m langes und 9 m breites Gütermotorschiff mit 971 t Tragfähigkeit des niederländischen Partikuliers C. Klink. »Ich habe Angebote von vier verschiedenen Motorenherstellern erhalten, aber das Angebot von Volvo Penta war das attraktivste Angebot in Bezug auf Preis und Gesamtpaket.«

Die Lieferung besteht aus zwei D13 MH mit je 400 PS bei 1800 U/min. Der Einbau der Zwillingsanlage sei denkbar einfach, heißt es bei Volvo Penta. Die SCR-Lösung biete einen kompletten Systemansatz mit mehreren Anschlussmöglichkeiten für eine flexible Installation und eine optimale Raumausnutzung im Maschinenraum. Die gesamte Antriebssystem könne künftig vom Steuerhaus aus überwacht werden, über jeweils ein Display pro Motor.

Premiere für Stufe-V-Motor von Volvo

Zertifiziert und bei Lemmen Diesel Engines bereit zum Einbau: ein D13-Motor von Volvo Penta © Volvo Penta

 

Teilen: