WSP 11, Emmerich, Rheinstreifenboot
© Polizei Duisburg
Print Friendly, PDF & Email

Duisburgs Polizeipräsidentin Elke Bartels hat ein neues Rheinstreifenboot für die Wasserschutzpolizei in Emmerich getauft.

Die »WSP 11« ersetzt das mittlerweile in die Jahre gekommene alte Boot der Polizeiwache Emmerich. Die Polizisten können sich jetzt auf modernste Radar-, Kamera- und Sonartechnik freuen. Zwei leistungsstarke 450-PS-Motoren gewährleisten darüber hinaus eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 46 km/h auf dem Rhein und unterbieten dabei gleichzeitig die derzeit gültigen Abgasnormen.

Mit einer Länge von 17,3 m und einem Gewicht von 15,8 t wird die WSP 11 ab sofort im Zuständigkeitsbereich der Wache Emmerich auf Streife sein.

Das neue Boot wurde innerhalb eines Jahres bei Siemer Jachtservice in Barßel-Reekenfeld gebaut. Es wird ab sofort im Zuständigkeitsbereich der Wache Emmerich im Einsatz sein. Der Neubau hat insgesamt 1,5 Mio. € gekostet.

Teilen: