Drohne, Hellmann
© Hellmann
Print Friendly, PDF & Email

Dromamics und Hellmann Worldwide Logistics starten einen Drohnen-Lieferservice für den länderübergreifenden Transport von zeitkritischen Waren.

Hellmann will nach eigenen Angaben bereits im kommenden Jahr die ersten Routen mit unbemannten Frachtdrohnen von Dromamics anbieten. Erste Flüge sollen zunächst in der Pilot-Region Europa angeboten werden, da die rechtlichen Rahmenbedingung innerhalb der Europäischen Union länderübergreifende unbemannte Flüge ermöglichen.

»Die Partnerschaft ermöglicht es uns, unseren Kunden innovative und maßgeschneiderte Lösungen anzubieten«, sagt Jan Kleine-Lasthues, Chief Operating Officer Airfreight bei Hellmann Worldwide Logistics. Das gigeltelt insbesondere für wachsende Marktsegmenten wie die Ersatzteillogistik und E-Commerce, aber auch für Bereiche, in denen eine lückenlose Kühlkette erforderlich ist, wie Pharma und Healthcare.

Die Frachtdrohnen von Dromamics können den Angaben zufolge bis zu 2.500 km weit fliegen und dabei eine Zuladung von 350 kg transportieren, heißt es.

Teilen: