© Vahali
© Vahali
Print Friendly, PDF & Email

»Annika« und »Annabelle« heißen die zwei neuen Flusskreuzfahrtschiffe, die die Reederei Scylla von der niederländischen Vahali-Werft übernommen hat.

Betrieben werden die beiden Neubauten von dem Kreuzfahrtveranstalter Phoenix Reisen auf dem Rhein beziehungsweise auf der Rhône.

Beide Schiffe weisen eine Länge von 135 m, eine Breite von 11,40 m und einen Tiefgang von 1,50 m auf. An Bord der Neubauten finden rund 180 Passagiere sowie 40 Besatzungsmitglieder Platz. Wie der Reiseveranstalter mitteilt, liegen alle Kabinen der vier Decks umfassenden Schiffe außen. Kabinen, die sich auf dem Orion- und Saturndeck befinden, verfügen über einen französischen Balkon.

Erst kürzlich startete Phoenix Reisen mit der Taufe der »Antonia« in die Flusskreuzfahrtsaison. Am Wochenende kehrte auch das erste Hochseekreuzfahrtschiff »Artania« von seiner ersten Kreuzfahrt zurück. Aufgrund von Corona führte die Reise laut dem Veranstalter nicht wie geplant in die Fjorde Norwegens, sondern in die schwedische Schärenlandschaft mit Landgängen in Göteborg und Stockholm.

Teilen: