Print Friendly, PDF & Email

Wie die Schweizerischen Rheinhäfen mitteilen, ist das neue elektronische Stellwerk Schweizerhalle planmässig und erfolgreich in Betrieb genommen worden.

Seit Januar 2021 ist die Hafenbahn Schweiz AG Eigentümerin der Eisenbahninfrastruktur Schweizerhalle und integriert mit der Inbetriebnahme des neuen Stellwerkes die Gleisanlage Schweizerhalle in ihre Infrastruktur. Der Bahnhof Schweizerhalle wird über das Verbindungsgleis »Südanbindung« vom Hafenbahnhof Birsfelden aus erreicht.

Nachdem die Hafenbahn Schweiz am 1. Januar 2021 die Industriegleisanlage des Gleiskonsortiums Schweizerhalle in ihre Eisenbahninfrastrukturkonzession übernommen hat, begannen im Frühling 2021 die Umbau- und Anpassungsarbeiten der Infrastrukturanlage. Das veraltete Relaisstellwerk vom Typ Domino 55 wurde durch ein elektronisches Stellwerk vom Typ Simis W der Firma Siemens ersetzt.

Neben dem Ausbau und Umbau von Weichen und Gleistoren, der Anpassung der Kabeltrassees, dem Verlegen neuer Kabel, der Installation einer permanenten Warnanlage entlang des Gleises 101 auf dem Areal der Getec Park Swiss AG, wurde im Wesentlichen eine neue Technikkabine mit elektrischer Erschliessung und den dazugehörigen Sicherungsanlagen erstellt. Das neue Stellwerk wurde als abgesetzter Teil vom Stellwerk Birsfelden-Auhafen konzipiert und so erweitert, dass gesicherte Rangierfahrten per Fernbedienung der Anlage aus Kleinhüningen eingestellt werden können.

Die Projektkosten in Höhe von knapp sechs Mio. € werden über die Leistungsvereinbarung der Hafenbahn Schweiz AG vom Bundesamt für Verkehr (BAV) getragen.

Mit der Inbetriebnahme des neuen Stellwerkes hat der Ringschluss zwischen Rangierbahnhof Muttenz und dem Hafenbahnhof Birsfelden stattgefunden. Nun können Zustellungen vom Rangierbahnhof Muttenz in den Hafenbahnhof Birsfelden sowohl über das Streckengleis wie auch über die »Südanbindung«, die bereits im August 2020 in Betrieb genommen wurde, erfolgen. Nach der Inbetriebnahme des neuen Stellwerkes Schweizerhalle wird auch das alte Stellwerkgebäude vor Ort mit den dazugehörigen Anlagen durch die SBB zurückgebaut.

Teilen: