Print Friendly, PDF & Email

Die Flusskreuzfahrtreederei A-Rosa steht kurz dem Start in die neue Saison. Eingesetzt werden soll auch ein Neubau.

Die Vorbereitungen für den Saisonstart laufen auf Hochtouren, teilte die Reederei jetzt mit. Ab März würden die ersten Schiffe ihre Reisen aufnehmen. Geplant ist, dass in diesem Jahr alle zwölf Schiffe sowie ab Mai die neue »A-Rosa Sena« ihr Katalogrouting fahren und somit die gesamte Flotte in Dienst gestellt wird.

© A-Rosa

Die erste Reise startet am 9. März auf dem Rhein mit der Route »4 Nächte Rhein Kurz-Kreuzfahrt Main & Loreley«. Bis zum 18. März kommen die weiteren drei Schiffe der Rhein-Flotte in Fahrt. Auf der Donau beginnt die Saison am 15. März mit der 4 Nächte-Reise »Donau Kurz-Kreuzfahrt Wien & Bratislava«. Darauf folgen ab dem 20. März der Saisonstart auf der Rhône mit der Route »5 Nächte Rhône Route Rendez-vousq und die Douro-Reisen ab dem 23. März. Die »A-Rosa Viva« soll ab dem 7. April von Paris aus in Richtung Normandie starten.

»Wir blicken sehr optimistisch in die Saison 2022 und freuen uns, dass wir nach der Winterliegezeit in allen Fahrtgebieten voraussichtlich nahezu termingerecht starten werden«, sagte Geschäftsführer Jörg Eichler.

Die Reederei feiert in diesem Jahr zudem das 20. Firmenjubiläum und blickt dabei auf zwei Jahrzehnte europäischer Städtereisen zurück. In den vergangenen Jahren wurden insgesamt zwölf Schiffe in Dienst gestellt und fünf verschiedene Fahrtgebiete etabliert.

Teilen: