WSP 1, Polizei, Taufe
© MdI RLP
Print Friendly, PDF & Email

Roger Lewentz, Innenminister von Rheinland-Pfalz, hat ein neues Streckenboot für die Wasserschutzpolizei in St. Goar in Dienst gestellt. Die »WSP 1« hat rund 1,1 Mio. € gekostet.

Der Neubau der Werft Neckar Bootsbau Ebert ist Teil der Modernisierung der gesamten Flotte. Die Schiffstaufe übernahm die Mittelrhein-Weinkönigin Lea Rindsfüsser.

»Wir haben uns für ein leistungsstarkes und modernes Polizeiboot entschieden, das durch seine technische Ausstattung den bestmöglichen Einsatz- und Aktionsrahmen zur Bewältigung des Einsatzgeschehens auf den Wasserstraßen bietet«, so Lewentz. Das neue Dienstboot gehöre zu den schnellsten und wendigsten Streckenbooten auf dem Rhein.

Es verfügt den Angaben zufolge über einen leistungsfähigen Explosionsschutz. Die Besatzung könne daher mit dem Boot ohne eigene Gefährdung auch an Schiffe mit gefährlicher Ladung heranfahren.

Die Verjüngung der Bootsflotte sei eingeleitet worden und soll nach einem bestehenden Bootsneubaukonzept fortgesetzt werden, kündigte Lewentz an. Zudem würden fortlaufend Modernisierungsmaßnahmen, beispielsweise Generalüberholungen von Motoren und anderen wesentlichen Bootselementen, durchgeführt.

Teilen: