(v.l.): Jörg Herwig (COO) und Reiner Heiken (CEO), beide Hellmann, sowie Wolfram Senger-Weiss (Vorsitzender der Geschäftsleitung) und Walter Konzett (Direktor Produkt Management Landverkehre), beide Gebrüder Weiss © Gebrüder Weiss
(v.l.): Jörg Herwig (COO) und Reiner Heiken (CEO), beide Hellmann, sowie Wolfram Senger-Weiss (Vorsitzender der Geschäftsleitung) und Walter Konzett (Direktor Produkt Management Landverkehre), beide Gebrüder Weiss © Gebrüder Weiss
Print Friendly, PDF & Email

Seit genau 45 Jahren kooperieren die beiden Unternehmen Gebrüder Weiss und Hellmann Worldwide Logistics. Bei einem gemeinsamen Treffen in der Gebrüder Weiss-Niederlassung Wien wurde die langjährige Partnerschaft gewürdigt.

»Was uns in der langjährigen Partnerschaft mit Hellmann verbindet, ist der hohe Qualitätsanspruch und der Wille, aus dem Zusammenspiel unserer Kompetenzen für den Kunden Mehrwert zu schaffen«, sagt Wolfram Senger-Weiss, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Gebrüder Weiss.

»Dass unsere Partnerschaft mit Gebrüder Weiss sich über 45 Jahre so erfolgreich entwickelt hat, verdanken wir vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beider Unternehmen, die auf verschiedenen Ebenen diese Kooperation durch ihre persönliche vertrauensvolle Zusammenarbeit geprägt haben«, ergänzt Reiner Heiken, CEO von Hellmann.

Zusammen bieten die beiden Logistikdienstleister laut eigenen Angaben flächendeckende Landtransporte quer durch Europa an. Während Gebrüder Weiss im Rahmen der Kooperation Österreich, die Schweiz, Süddeutschland und den Großteil Südosteuropas mit eigenen Standorten abdeckt, bedient Hellmann Kunden in Mittel- und Norddeutschland, Polen, Spanien, UK, der Türkei sowie in den baltischen und weiteren osteuropäischen Staaten.

Partner seit 1977

Im Jahr 1977 kooperierten die Partner zunächst bei der Zollabwicklung in ihren Niederlassungen. Das seien die Anfänge einer Zusammenarbeit, die in den folgenden Jahrzehnten immer enger wurde. 2005 gründeten sie die System Alliance Europe (SAE), eine Kooperation führender mittelständischer Speditionsunternehmen. 2008 weiteten beide Unternehmen dann ihre Partnerschaft auf Deutschland sowie zahlreiche mittel- und osteuropäische Länder aus. Seitdem können Kunden auf die täglichen Transportverbindungen zwischen diesen Regionen zurückgreifen.

Teilen: