Die »Wellingdorf« ist mit einem Green Orca Batteriesystem von EST-Floattech ausgestattet © EST
Die »Wellingdorf« ist mit einem Green Orca Batteriesystem von EST-Floattech ausgestattet © EST
Print Friendly, PDF & Email

Das niederländische Unternehmen EST-Floattech hat ein Batteriesystem für ein neues Schiff des Kieler Schlepper- und Fährbetreibers SFK geliefert. 

Die Lieferung erfolgte im Rahmen eines Vertrags mit dem Systemintegrator Holland Ship Electric. Das Batteriesystem mit 1092 kWh Kapazität war für die neue, vollelektrische Fähre »Wellingdorf« bestimmt. Das emissionsfreie Schiff, das fünfte einer Serie von sechs Hybrid- und vollelektrischen Schiffen, wurde von Holland Shipyards Group entworfen und gebaut. Das letzte (Hybrid-)Schiff »Schilksee« wird voraussichtlich Anfang 2026 ausgeliefert.

Anfang dieses Jahres lieferte Holland Shipyards Group in Zusammenarbeit mit Holland Ship Electric und EST-Floattech die Hybridfähren »Friedrichsort«, »Gaarden« und »Wik«. Die Sechserserie umfasst auch die emissionsfreie Passagierfähre »Dürstenbrook« und ist Teil des Flottenerneuerungsplans von SFK, der sich auf geringere Umweltbelastung und verbesserte Dienstleistungen konzentriert. Dieser Plan ist an das Umweltziel der Stadt Kiel gebunden, bis 2050 CO2-neutral zu sein.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMDV) beteiligte sich im Rahmen des Programms »Saubere Luft« mit rund 15 % an den Gesamtbaukosten. Das entspricht rund 3,2 Mio. €.

Die »Wellingdorf« misst 24,7 x 7,2 m und kann 140 Fußgänger und 60 Radfahrer transportieren. Aufgrund des geteilten Batteriesystems fährt das Schiff mit Redundanzen und hat keine Notstromversorgung durch einen Dieselmotor. Darüber hinaus verfügt das Schiff über ein automatisiertes, elektrohydraulisches Anlegesystem. Während es festgemacht ist, benötigt das Antriebssystem keinen Strom, was zu einem noch geringeren Energieverbrauch führt. Zuletzt werden auf dem Dach der Fähre 20 Solarpanels installiert, die das Bordstromnetz versorgen.

Teilen: