Print Friendly, PDF & Email

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) erwartet für die Binnenschifffahrt in diesem Jahr einen kräftigen Anstieg bei Gütermenge und Transportleistung.

Das geht aus der Gleitende Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr für die Jahre 2019 bis 2022 hervor. Demnach könne die Binnenschifffahrt in diesem Jahr mit einem Anstieg der Gütermenge von 6,4 % auf 212,5 Mio. t ausgehen, teilte das BAG jetzt mit.

Vorausgegangen waren allerdings erhebliche Einbußen im Vorjahr aufgrund der monatelangen Niedrigwasserphase auf allen wichtigen Wasserstraßen. Die Gütermenge lag 2019 bei lediglich noch 199,7 Mio. t gegenüber 227,8 Mio. t im Jahr 2017. Das war ein Minus von 10,3%.

Bis zum Jahr 2022 gehen die Statistiker des BAG von leichten Zuwächsen für die Binnenschifffahrt bis auf 213,9 Mio.t aus. Dieser Wert liegt rund 14 Mio. t unter dem Jahresergebnis von 2017. Die Prognose geht von einem durchschnittlichen Wachstum von 0,2 % zwischen 2019 und 2022 aus.

Für den Güterverkehr insgesamt rechnet das BAG von 2020 bis 2022 mit einer leichten Verlangsamung des Wachstums bei dem Transportaufkommen (+1,6 %) und bei der Transportleistung (+2,3 %). Mit Ausnahme des Bereichs Rohrleitungen setzt sich über den Prognosezeitraum das Wachstum bei allen Verkehrsträgern fort.

Mio. t p.a. in %
2017 2018 2019 2022 18/17 19/18 22/19
Straße 3.680,2 3.746,6 3.806,5 4.011,2 1,8 1,6 1,8
Bahn 401,1 406,2 415,2 435,2 1,3 2,2 1,6
darunter KV 107,0 119,6 117,6 134,3 3,4 6,3 4,5
Binnenschiff 222,7 199,7 212,5 213,9 -10,3 6,4 0,2
Rohrleitung 90,9 84,5 76,7 75,7 -7,1 -9,2 -0,4
Luftfracht 4,8 4,9 5,0 5,3 2,0 1,8 2,0
insgesamt 4.399,9 4.441,9 4.516,0 4.741,4 1,0 1,7 1,6
Seeverkehr 294,9 298,3 301,3 313,0 1,2 1,0 1,3

 

Teilen: