Hans-Bernd Effing © OLS
Hans-Bernd Effing © OLS
Print Friendly, PDF & Email

Der Überseelogistiker OLS stellt sich neu auf und beruft Hans-Bernd Effing als weiteren Geschäftsführer und COO. Navid Thielemann wird als Geschäftsführender Gesellschafter und CEO das Unternehmen weiterhin führen.

Hans-Bernd Effing ist im August 2020 zu OLS mit Sitz in Mönchengladbach gestoßen und habe als Director Operations »maßgeblich an der neuen Struktur der OLS mitgewirkt«, heißt es. Effing war zuvor 16 Jahre Manager und Prokurist bei Kühne + Nagel und hat die Seefracht-Export Einheit im Inland von Deutschland geleitet.

Wie OLS mitteilt, habe Unternehmensgründer Michael Lang seine Anteile bereits 2019 an seinen Nachfolger Navid Thielemann verkauft und ist zum 31.12.2021 als Geschäftsführer aus dem Unternehmen ausgeschieden. Er wird als Berater der OLS-Geschäftsführung erhalten bleiben.

»Ich bin stolz darauf, die letzten sieben Jahre mit Michael Lang das Unternehmen zum führenden Überseelogistiker im Westen von Deutschland entwickelt und mit der Anteilsübernahme bereits im Jahr 2019 wichtige Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der OLS gestellt zu haben. Ebenso freue ich mich sehr, dass ich mit Hans-Bernd Effing einen absoluten Seefrachtexperten für OLS gewinnen konnte und mit ihm nun als Geschäftsführer die OLS erfolgreich weiterzuentwickeln. Die Zukunft der OLS wird starken Fokus auf nachhaltiges Wachstum haben, und ich werde mich weiterhin mehr um strategische Themen kümmern«, so Navid Thielemann.

Wie OLS weiter mitteilt, hat das Unternehmen bereits 2019 eine neue Projektabteilung eingerichtet, die von Alessandro Fiorani gemanagt wird. Zuvor war Fiorani Leiter der Projektabteilung Region West bei Kühne + Nagel.

Über 90.000 TEU verschifft OLS laut eigenen Angaben jährlich und zählt sich damit zu den führenden Überseelogistikern im Westen Deutschlands.

Teilen: