Print Friendly, PDF & Email

Binnen weniger Wochen hatten die MV Werften im vergangenen Herbst die beiden ersten Flusskreuzfahrtschiffe an Crystal River Cruises ausgeliefert. Der »Crystal Bach« folgte die baugleiche »Crystal Mahler«, die anderen beiden Schiffe werden noch 2018 fertiggestellt.

Die Schwesterschiffe der »Rhein«-Klasse werden in Wismar gebaut, sind 135 m lange und 11,40 m breit und wurden speziell für Flussreisen durch Europa konzipiert. Sie erfüllen nach Angaben der Reederei und der Werft höchste Sicherheits- und Navigationsstandards, unter anderem durch eine ununterbrochen besetzte Kommandobrücke sowie Ruderpropeller für eine optimale Manövrierbarkeit.

Das Design des 6-Sterne-Schiffes ist dem von Privatyachten angelehnt. 110 Passagiere reisen in 55 geräumigen Balkonsuiten entlang des Rheins, des Mains und der Donau durch Deutschland, die Niederlande, Österreich und Ungarn. Die Mehrheit der öffentliche Bereiche verfügt für die Touren entlang des Rheins, der Donau und des Mains über deckenhöhe Glaswände.

Im Auftragsbuch der zur Genting Gruppe (Malaysia) gehörenden Werftengruppe mit Standorten in Stralsund, Warnemünde und Wismar stehen weitere sieben Schiffe bis 2021. Die Nummern drei und vier der Rhein-Klasse, die »Crystal Debussy« und die »Crystal Ravel«, sind seit Januar im Bau. Bereits gestartet wurden die Arbeiten an der ersten von drei »Endeavor«-Megayacht sowie dem ersten von zwei Schiffen der »Global«-Klasse. Letztere werden die größten Kreuzfahrtschiffe, die jemals in Deutschland gebaut wurden.

Teilen