Print Friendly, PDF & Email

Contargo baut seine Binnenschiffaktivitäten in Benelux weiter aus. Zum 1. September wird die niederländische Barge Line Today übernommen. Der »Asset Deal« umfasst sowohl die Mitarbeiter als auch die Kundenbeziehungen.

Barge Line Today gilt als ein etablierter Anbieter von Binnenschifftransporten in der Region der ARA-Häfen (Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam). »Die Übernahme ermöglicht uns eine interessante Erweiterung unseres Dienstleistungsportfolios, speziell in der Region Rotterdam«, sagt Marcel Hulsker, Co-Geschäftsführer bei Contargo.

Zum Portfolio von Barge Line Today zählen tägliche Interterminal-Liniendienste in Rotterdam sowie weitere Verbindungen in der Region wie zum Beispiel von und nach Dordrecht und Moerdijk. Barge Line Today arbeitet ebenso wie Contargo mit Partikulieren und Charterverträgen und disponiert Schiffe mit Ladekapazitäten bis zu 500 TEU beziehungsweise 5.000 t pro Schiff.

Die Aktivitäten von Barge Line Today werden nach der Integration bei Contargo mit den schon bestehenden Binnenschiffsaktivitäten in Benelux unter dem Handelsnamen Transbox zusammengeführt. Der bisherige Geschäftsführer Carsten Borchers leitet künftig die Sparte in Belgien sowie Contargo Network Service.

Mit einem Jahrestransportvolumen von 2,1 Mio. TEU gehört Contargo zu den großen Container-Logistik-Netzwerken in Europa und integriert den Boxverkehr zwischen den Westhäfen, den deutschen Nordseehäfen und dem europäischen Hinterland. Das Unternehmen verfügt in Deutschland, Frankreich und der Schweiz über 24 Containerterminals. Zudem betreibt es eigene Schiffs- und Bahnlinien. Die 1.205 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2019 einen Umsatz von 525Mio. €.

Teilen