Irina Haesler und Tilo Wallrabenstein © VDR
Irina Haesler und Tilo Wallrabenstein © VDR
Print Friendly, PDF & Email

Der Verband Deutscher Reeder (VDR) setzt den Umbau seiner Geschäftsleitung fort. Irina Haesler und Tilo Wallrabenstein wurden befördert.

Erst im Frühjahr hatte Martin Kröger die Hauptgeschäftsführung des Verbandes übernommen. Auch Präsidentin Gaby Bornheim ist noch nicht allzu lange im Amt. Nun hat der Verband seine erfahrenen Mitarbeiter Irina Haesler und Tilo Wallrabenstein zu Mitgliedern der Geschäftsleitung ernannt.

»Die deutsche Seeschifffahrt steht vor enormen Herausforderungen in den kommenden Jahren«, betonte Kröger. »Wir freuen uns deshalb sehr, dass mit Irina Haesler und Tilo Wallrabenstein zwei ausgewiesene Experten den Verband nun auch als Mitglieder der Geschäftsleitung unterstützen.«

Haesler ist Volljuristin und seit 2013 beim VDR tätig, zuletzt als Leiterin des Büro Brüssels. Wallrabenstein ist Rechtsanwalt und seit 2010 als Syndikus des Verbands tätig. Er ist für den Bereich Recht und Steuern zuständig. »Die Berufung beider in die Geschäftsleitung entspricht der gestiegenen Bedeutung der von ihnen betreuten Bereich für die Schifffahrt«, heißt es seitens des Verbands, der mit rund 220 Mitgliedern nach eigenen Angaben »den größten Teil der deutschen Handelsflotte« vertritt.

Teilen: