Print Friendly, PDF & Email

Die Neptun Werft in Rostock-Warnemünde will angesichts der guten Auftragslage 100 neue Arbeitsplätze schaffen. Das wurde am Rande eines Betriebsfests verkündet.

Die Werft, Teil der Meyer Werft-Gruppe, hatte am Sonnabend die Mitarbeiter des Unternehmens und der Neptun Logistik zu einem vorweihnachtlichen Familienfest eingeladen. Zurzeit zählt die Neptun Werft 570 Mitarbeiter. »Das war auch ein großer Dank an unsere Belegschaft für die geleistete Arbeit und die hohe Einsatzbereitschaft«, sagte Manfred Ossevorth, Geschäftsführer der Neptun Werft. Und bei dieser Gelegenheit hatte er eine frohe Botschaft zu verkünden.

Neptun, Ossevorth
Geschäftsführer Manfred Ossevorth (@ Neptun Werft)

Im kommenden Jahr sollen mehr als 100 neue Arbeitsplätze auf der Neptun Werft geschaffen werden. Für den Bau der hochkomplexen Maschinenraum-Module (FERU) für die Kreuzfahrtschiffe der Meyer Werften in Papenburg und Turku werden unter anderem Projekt- und Bauleiter sowie Fertigungsmeister gesucht. Weitere Arbeitsplätze sollen in der Qualitätssicherung, Arbeitsvorbereitung und Fertigung sowie im Bereich Transport und Logistik entstehen. Außerdem habe alle Auszubildenden gute Chancen auf eine Übernahme, aktuell beschäftigt Neptun 50 Azubis.

Bis ins Jahr 2024 werden 22 seegängige Kreuzfahrtschiffe von der Meyer-Gruppe gebaut, für die Neptun die sogenannten FERUs zuliefert. Außerdem hat die Werft bislang 60 Flusskreuzfahrtschiffe und einige Spezialschiffe gebaut. Zur neuen Saison werden weitere Longships an Viking River Cruises ausgeliefert. »Ein Garant des Erfolges ist es, dass die Belegschaft des Unternehmens über die Jahre stabil gewachsen ist und nun weiter ausgebaut wird«, so Ossevorth.

Neptun, Werft, Familienfest
Rund 1.000 Mitarbeiter und Familienangehörige kamen zum Familienfest auf die Neptun Werft (@ Neptun Werft)
Teilen: