Print Friendly, PDF & Email


Auf der Mosel ist ein mit 180 Personen besetztes Kabinenschiff gegen eine Straßenbrücke gefahren. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall in Treis-Kalden niemand.

Nach Angaben der Wasserschutzpolizei Koblenz wurden die Aufbauten an Deck beschädigt, dennoch konnte das Fahrgastschiff seine Fahrt ohne technische Mängel fortsetzen. An der Brücke sei es zu leichten Betonabplatzungen gekommen, hieß es.

Als Unglücksursache führt die Polizei einen Fahrfehler des Schiffsführers an.