Das Terminal in Valenciennes, Frankreich, wird von Contargo betrieben. Foto: Contargo
Print Friendly, PDF & Email

Contargo hat erstmals am Terminal in Valenciennes Container gelöscht, die zwei Tage zuvor in Duisburg per Bahn aus China angekommen waren und dann mit einem von Contargo betriebenen Binnenschiff nach Frankreich transportiert wurden.

Die Seecontainer wurden an zwei Terminals im Duisburger Hafen verladen und anschließend mit einem 110 m langen und 11,40 m breiten Binnenschiff vom Typ Grand Rhine nach Frankreich transportiert. Der Frachter hat eine Kapazität von 104 TEU.

Die von Contargo betriebene Umschlageinrichtung in Valenciennes sei die einzige in der Region, die Binnenschiffe dieses Typs abfertigen könne, heißt es. Die Fahrtzeit von Duisburg nach Valenciennes beträgt rund 60 Stunden. Nach Angaben des Logistikdienstleisters dauerte die Reise der rund 40 40-Fuß-Container von China bis nach Frankreich weniger als 20 Tage.

Der neue Binnenschifffahrts-Dienst ermögliche es den Terminals in Duisburg, die mit der Bahn aus China angelieferten Boxen zu konsolidieren, die für den französischen Markt  bestimmt seien, so Contargo.

Teilen: