Print Friendly, PDF & Email

Mit einem Info-Container will Contargo Mitarbeiter sowie Anwohner auf die Müllsammelaktion »RhineCleanUp 2021« aufmerksam machen.

Der Info-Container hat seine Reise in Basel begonnen. Die Umwelttour führt ihn per Binnenschiff zu sieben weiteren Terminal-Standorten. Der nächste Halt ist Straßburg, die Tour soll voraussichtlich am 28. August 2021 in Emmerich enden.

RhineCleanUp: Contargo beteiligt sich an Umwelt-Aktion

»Der Rhein ist für uns ein wichtiger Verkehrsweg, wir fühlen uns dem Fluss besonders verbunden“, sagt Cok Vinke, Managing Director bei Contargo Waterway Logistics. »Durchschnittlich 224 Lkw-Fahrten ersetzt eines unserer Containerbinnenschiffe im Hauptlauf und wir haben 46 Schiffe im Einsatz. Das ist nachhaltig.«

In diesem Jahr lädt Contargo RhineCleanUp an einige Standorte ein: »Die perfekte Kulisse für diese Marketing-Aktion sind unsere Terminals», sagt Kristin Kahl, Sustainable Solutions bei Contargo. »Das Herz-stück ist unser gesponserter 20-Fuß-Container, ein echter Hingucker. Der Container wurde von zwei Graffiti-Künstlern so gestaltet, dass das Anliegen – ein sauberer Fluss – sofort erkenntlich ist. Den grandiosen maritimen Innenausbau in eine mobile Info- und Aktionszentrale hat unser Maintenance & Repair-Team am Duisburg Intermodal Terminal durchgeführt.«

Im und um den Container sollen Contargo-Mitarbeiter, Anwohner sowie Politik und Presse die Ergebnisse der jeweiligen Wasserqualität und viele weitere Informationen rund um Binnenschifftransporte, Klein- und Hochwasser sowie Klimawandel präsentiert werden. Damit sollen die Menschen nicht nur für diese Themen sensibilisiert, sondern auch motiviert werden, am 11. September gemeinsam mit Tausenden Menschen unter Federführung der gemeinnützigen Organisation RhineCleanUp den Rhein und die Rheinufer von Müll zu befreien.

Teilen: