Toon Pauwels, Jens Langer, DP World
Toon Pauwels (li) und Jens Langer bilden als COO und CEO die neue Doppelspitze bei DP World Inland (© DP World)
Print Friendly, PDF & Email

Jens Langer (41) ist neuer CEO für DP World in Deutschland. Er übernimmt von Martin Neese, der ausgeschieden ist. Toon Pauwels (41) wird COO Inland & Intermodal.

DP World Inland behält mit der Benennung der neuen Doppelspitze das Prinzip der gemeinschaftlichen Geschäftsführung bei, teilte das Unternehmen mit. Der bisherige CEO Martin Neese habe das Unternehmen nach drei Jahren auf eigenen Wunsch zum 30. September verlassen.

Jens Langer kam nach beruflichen Stationen bei Kühne+Nagel-Gruppe und bei neska im April 2017 zu DP World. Zunächst war er Geschäftsleiter in Stuttgart und Mannheim, bevor er ein Jahr später zum Co-Geschäftsführer für die Terminals in Mannheim und Stuttgart und der Reederei Ludwig & Jakob Götz ernannt wurde.

Als CEO übernimmt der erfahrene Logistiker nun ab sofort die Geschäftsführung der gesamtdeutschen Organisation. »Die Zeichen bei DP World in Deutschland stehen auf Wachstum.« Einen Schwerpunkt bei Ausbau des Terminal-Geschäfts sieht er nach eigenen Angaben in der Entwicklung digitaler Lieferketten und Lösungen.

Der Netzwerk-Experte Toon Pauwels wird neben Jens Langer Co-Geschäftsführer der deutschen Inland-Terminals. Als COO Inland & Intermodal verantwortet er die Anbindungen der operativen Terminalaktivitäten in Europa mit den europäischen Seehäfen mit dem Schwerpunkt auf Binnenschiffstransporten.

Pauwels war zuvor insgesamt 16 Jahre für DP World am Standort Antwerpen tätig. In den vergangenen vier Jahren verantwortete er als Director of the Logistics Network den Netzwerkaufbau von Terminals und Transportorganisationen in ganz Europa. »Die Verschlankung operativer Prozesse, die Steigerung der Effizienz unserer Dienstleistungen als Full-Service-Operator und die weitere Umsetzung unserer langfristigen Strategie sind die Hauptaufgaben«, sagt Pauwels.

DP World Inland ist der Inland-Logistikbereich von DP World und seit über 30 Jahren im deutschen Markt tätig. Das Unternehmen arbeitet trimodal, um Importe und Exporte zwischen den europäischen Seehäfen und dem kontinentaleuropäischen Hinterland über die DP World Inlandterminals bis zur jeweiligen Ladestelle zu transportieren. Das Unternehmen verfügt über vier Containerterminals in Deutschland (Germersheim, Mannheim und Stuttgart) sowie in Belgien (Lüttich). Seit 2020 ist DP World Inland zudem an Swissterminal mit fünf Containerterminals in der Schweiz beteiligt.

Teilen: