Antwerpen, Lüttich
© Port de Liége
Print Friendly, PDF & Email

Die Häfen von Antwerpen und Lüttich verstärken ihre Zusammenarbeit mit einer neuen Kooperationsvereinbarung.

Zusammen wollen die beiden Häfen auf der strategischen Albert-Kanal-Achse die Digitalisierung der Logistikprozesse vorantreiben, die Verkehrsträger Schiff und Bahn entlang des Korridors stärken und die Containerterminals am Kanal als Zwischen-Hubs ausbauen. Die Vereinbarung gilt vorerst bis 2024.

Lüttich ist einer der wichtigsten Binnenhäfen im Hinterland von Antwerpen, nur 14 Stunden mit dem Schiff entfernt. Beide Häfen wollen daher den Modal Split verbessern und mehr Güter transportieren. Derzeit sind es etwa 3 Mio. t im Jahr.

Teilen: