Print Friendly, PDF & Email

Der Hafen Emmelsum in Voerde kann ausgebaut werden. Die Bezirksregierung in Düsseldorf hat den Planfeststellungsbeschluss erlassen.

15 ha neue Logistikfläche sollen geschaffen werden. Außerdem ist geplant, die Kaimauer zu verlängern und eine neue Spundwand anzubauen. Den Antrag hatte der Hafenbetreiber DeltaPort gestellt. Rund einen Monat ist es noch möglich, dagegen zu klagen.

Das Gebiet liegt innerhalb des Lippemündungsraums zwischen dem Wesel-Datteln-Kanal im Norden, dem Rhein im Westen sowie der Aluminiumhütte auf dem Stadtgebiet Voerde.

Bestandteil des wasserrechtlichen Vorhabens sind die Verlängerung der Kaimauer um 130 m, die Erstellung einer Spundwand in Anschluss an bestehende Spundwände in einer Länge von 30 m, die Anhebung einer Fläche von ca. 15,8 ha im Rheinvorland auf ein hochwasserfreies Niveau, die Herstellung einer Böschungsfläche von rund 3,5 ha sowie die Errichtung einer 3 m hohen Erdverwallung einschließlich Bepflanzung der Geländeaufschüttung.

Teilen: