Ulfert-Cornelius-MEW
Ulfert Cornelius (Foto: MEW)
Print Friendly, PDF & Email

Der bisher bei Oiltanking aktive Ulfert Cornelius übernimmt die Führung beim Tanklagerbetreiber Evos in Hamburg. Er ersetzt Jos Steeman einige Monate nachdem das Tanklager einen neuen Eigner bekommen hat.

Cornelius übernimmt zum 1. Juli die Geschäftsführung von Evos Hamburg, einem Tanklager für Mineralöl -und Chemieprodukte im Hamburger Hafen. Der 52-Jährige kann auf 20 Jahre Erfahrung im Tanklagergeschäft zurückblicken, davon zehn Jahre in Führungspositionen. Zuletzt war er seit dem Jahr 2000 bei Oiltanking Deutschland aktiv, seit 2011 als Geschäftsführer.

Das Evos-Tanklager, ehemals bekannt als Vopak Dupeg Terminal, wurde im Oktober 2019 von First State Investments (auch bekannt als First Sentier Investors) gekauft. Es ist bereits seit 1953 in Hamburg-Wilhelmsburg ansässig und bietet 149 Tanks mit einer Lagerkapazität von 670.000 m³ für verschiedene Flüssiggüter.

Cornelius kündigte an, das Tanklager und das Serviceangebot weiterzuentwickeln und sicherzustellen, »dass die von uns bereitgestellte Infrastruktur für eine zunehmend klimaneutrale Energie- und Treibstoffversorgung genutzt wird.«

Sein Vorgänger, Jos Steeman, sagte: »Flüssiggüter und damit Tanklager werden für die Energieversorgung integral bleiben. Tanklager stellen somit eine relevante Infrastruktur für die Energiewende in Deutschland zur Verfügung.« Evos Hamburg bringe ideale Voraussetzungen mit, um zukünftige klimaneutrale und synthetische Kraftstoffe zu lagern.

Teilen: