WNA Berlin, Niederfinow, Schiffshebewerk
Das neue Schiffshebewerk Niederfinow (© WNA Berlin)
Print Friendly, PDF & Email

Der Neubau des Schiffshebewerkes Niederfinow wird teurer als geplant. Die Kosten sind bereits von ursprünglich 300 Mio. € (2009) auf jetzt rund 360 Mio. € gestiegen

Das hat das Bundesverkehrsministerium jetzt auf Anfrage der Grünen-Fraktion im Bundestag einräumen müssen. Grund seien höhere Materialkosten, erhöhte Anforderungen an den Brandschutz und weitere Gutachten. Außerdem fordert das Baukonsortium laut einem RBB-Bericht einen Nachschlag in Höhe von 165 Mio. €. Man sei in Verhandlungen, heißt es im Ministerium.

Ursprünglich sollte der Baubeginn 2009 und die Inbetriebnahme 2014 sein. Der Probebetrieb ist jetzt im Oktober und die Verkehrsfreigabe für Anfang 2022 geplant. Das neue Schiffshebewerk soll auf der Verbindung zwischen dem Ostseehafen Stettin und der Hauptstadtregion die Kapazität für größere Schiffe schaffen und dabei das mehr als 80 Jahre alte Vorgänger-Bauwerk ersetzen.

Teilen: